Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (4): « Erste < Vorherige 1 2 3 [4] Letzte »
Neues Mitglied aber bekanntes Fahrzeug
Verfasser Nachricht
gsichtle
W8 Besitzer
******


Beiträge: 600
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Mar 2014
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #31
RE: Neues Mitglied aber bekanntes Fahrzeug

das ist mir auch schon aufgefallen, er blubbert im Standgas vor sich hin, dann kommt so eine Art Verschlucken und der Motorlauf verändert sich, wird dumpfer. So ähnlich hört sich es auch an wenn der Fehlerspeicher während der Motor läuft gelöscht wird (hattest du ja oben auch erwähnt)


Vor 2 Jahren lief meiner auch extrem schlecht (anderer Fall), schuld war damals die Verkabelung von ESV3, das hab ich aber durch bypass legen in den Griff bekommen. Du meintest ja das bei dir das ESV6 zu spinnen scheint, überbrücke doch mal die Verkabelung bis zum entsprechenden Pin am T121 (Stecker MSG). Das ist mit relativ wenig Aufwand zu machen. Vielleicht ist dies ja der Grund für deinen schlechten Motorlauf, meiner bescheidenen Meinung nach sind die ESV sehr oft der Grund von schlechtem Lauf an unseren Ws, ohne das dies immer gleich als Fehler abgelegt wird.


Mein Dicker hat: Kenwood Stereo, keine Friedrich Gruppe A Abgasanlage mehr, Bilstein b16 Gewindefahrwerk, BBS CK 8,5X19", getönten Scheiben. Tempomat, Recaro Vollleder Sportsitze, SG6
29.04.2017 14:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
WinkelW8
W8 Neuling
**


Beiträge: 14
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jan 2017
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #32
Big Grin  Und der nächste Lagerschaden

So Ursache konnte ich nicht eindeutig identifizieren. Es war jedenfalls nachher weg.

Nun hat der Motor allerdings schon wieder ein Lagerschaden Pfeif Diesmal Zylinder 7.
Kurbelwelle ist demoliert. Pleueloberfläche ist aber noch i.O.

Nun stellt sich die große Frage, warum?
Die eingebauten Lagerschalen sahen zum Zeitpunkt des Einbaus optisch noch i.O. aus und das Lagerspiel war auch i.O. Also theoretisch hätte es funktionieren müssen. Aber....

Ich habe gestern mal die Rundheit vom großen Pleuelauge gemessen (ohne Lager). Dabei stellte sich heraus, dass das Auge hochoval ist und eine Differenz von 0,13 mm hat. Toleriert sind 0,01 mm. Auch ein anderes Pleuel, aus einen intakten Motor hat mit 0,1 mm deutlich zu viel.
Hab mal zum Vergleich ein Pleuel aus einem 90PS Golf Motor mit 260Tkm gemessen. Dies ergab 0,03 mm.

Ob ich die Pleuel nun wieder instand setze weiß ich noch nicht. Aber reizen tut es mich schon. Alleine um zu gucken, wie lange der Motor dann hält.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.2017 14:11 von WinkelW8.

12.05.2017 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (4): « Erste < Vorherige 1 2 3 [4] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: